Institut für Musik, SS 2012

VL: Entwicklungspsychologie musikalischer Fähigkeiten (Mo 12:15-13:45)

Prof. Dr. Jan Hemming

Terminübersicht (Stand 18.07.2016):

1

16.4 Einführung: Vorgeburtliche Hörfähigkeiten und ihr Einfluss auf die Entwicklung, Säuglingsforschung

2

23.4. Allgemeine (z.B. Piaget) und musikspezifische (z.B. Gordon) Entwicklungstheorien

3

30.4. Musikalische Grundfähigkeiten von Kleinkindern
4 7.5. 'Offenohrigkeit' im Grundschulalter
5 14.5. Geschichte und Grundbegriffe der Begabungsforschung, Beispiele für Musikalitätstests
6 21.5 Übung statt Begabung: Die Expertisetheorie
  28.5. Pfingstmontag
7 4.6 Motivation und Üben
8 11.6 Entwicklung im zweiten Lebensjahrzehnt
9 18.6. Alters- und Generationenabhängigkeit musikalischer Präferenzen
10 25.6. Musikalische Entwicklung in der Lebenszeitperspektive
11 2.7. Musikalische Fähigkeiten im Alter
  9.7. entfällt aufgrund der fachpraktischen Prüfungen

Veranstaltungskommentar:

Ist musikalische Begabung angeboren, ererbt oder erworben? Welche musikalischen Wahrnehmungsfähigkeiten existieren schon vor der Geburt? Gibt es kulturübergreifende Gemeinsamkeiten der musikalischen Interaktion zwischen Säuglingen und ihren Eltern? In welchem Alter sollte spätestens mit einer musikalischen Ausbildung begonnen werden? Welche Rolle spielt Musik während der Pubertät? Wie verändern sich musikalischer Vorlieben im Laufe eines Lebens? Üben Spitzenmusiker wirklich mehr als 'der Durchschnitt'? Kann noch im Erwachsenenalter mit dem Erlernen eines Instruments begonnen werden? Wie reagieren Berufsmusiker auf Beeinträchtigungen des Gehörs oder des Bewegungsapparats im Alter? Welche Rolle spielt Musik in der Seniorenarbeit? - Für viele dieser Fragen hält die Entwicklungspsychologie musikalischer Fähigkeiten Antworten bereit, die aus aktuellen Forschungen hervorgehen. Ziel dieser Vorlesung ist es, ein Gesamtbild einer lebenslangen musikalischen Entwicklung aufzuzeigen und die Forschungsergebnisse gleichzeitig kritisch zu hinterfragen.

In biologischer Terminologie ist die individuelle musikalische Entwicklung (Ontogenese) Gegenstand der Vorlesung. Die allgemeine Entwicklungsgeschichte der Musik (Phylogenese) ist Gegenstand des Seminars "Evolution der Musik", dessen paralleler Besuch empfohlen wird.

In dieser Vorlesung können keine Hausarbeiten angefertigt oder Prüfungsleistungen erbracht werden, hierfür müssen also die anderen zu Modul 6 (L2) oder den Modulen 7 bzw. 13 (L3) gehörenden Veranstaltungen herangezogen werden! Es wird lediglich die regelmäßige Teilnahme bestätigt.

Anforderungen für die Bestätigung der Modulkomponente:

Regelmäßige Teilnahme

Kontakt:

jan.hemming
@uni-kassel.de

Literatur:

Literaturliste und Materialien (passwortgeschützt)