Institut für Musik, WS 2008/09

SE: Filmmusik

Prof. Dr. Jan Hemming

Terminübersicht (Stand18.07.2016):

1

21.10.

Einführung

2

28.10. 1 Gegenseitige Vorstellung und Auswahl relevanter Filmszenen. Diskussion von Techniken, Ästhetik, Wirkung usw.
3 4.11. Filmmusiktechniken nach Bullerjahn 2001, S. 75-99, kleiner Exkurs zur Leitmotivtechnik bei Wagner
4 11.11. 2 Filmmusiktechniken in den ausgewählten Szenen
5 18.11. Lektüre zur Geschichte der Filmmusik: Maas & Schudack 1994, S. 9-29
6 25.11. 3 Historische Einordnung der ausgewählten Szenen, biographische Hintergrundinformationen zu den Komponisten
7 2.12. Lektüre zu den Funktionen von Filmmusik: Kloppenburg 2000, S. 48-56
8 9.12. 4a Funktionen in den ausgewählten Szenen
9 16.12 4b Experimente zu den Funktionen in den ausgewählten Szenen (Montage anderer Musik)
  23.12. Weihnachtspause
  30.12. Weihnachtspause
  6.1. Weihnachtspause
10 13.1. Lektüre zur Analyse von Filmmusik und ihren Wirkungen: Bullerjahn 2001, S. 123-155
11 20.1. 5 Analytische Aspekte in Komposition oder Rezeption
12 27.1. Lektüre zur Filmmusik im Musikunterricht: Lamberts-Piel 2005, S. 128-139 und 148-162
13 3.2 Fazit und Abschlussdiskussion
  9.2. entfällt wegen fachpraktischen Prüfungen

Kommentar:

Nirgends entfaltet die Musik ihre Wirkung so exemplarisch wie im Film. Dabei weichen aus der kompositorischen Praxis abgeleitete Darstellungen mitunter erheblich von den Erkenntnissen wissenschaftlicher Untersuchungen ab. In dieser Veranstaltung werden wir Schritt für Schritt „Theorien der Filmmusik“ erschließen und diese anhand zahlreicher Filmbeispiele überprüfen und diskutieren.

Anforderungen für die Bestätigung der Modulkomponente:

Sukzessive Analyse einer in Absprache ausgewählten Filmszene und Berichterstattung in den jeweiligen Seminarsitzungen.

Schriftliche Ausarbeitung im Mindestumfang von 10 Textseiten (zzgl. Abbildungen)

Kontakt:

jan.hemming
@uni-kassel.de

Literatur und Materialien im passwortgeschützten Bereich