Fachrichtung Musik, SS 2007

PS: Musikästhetik im Spannungsfeld historischer und systematischer Musikwissenschaft

Prof. Dr. Jan Hemming

Terminübersicht (Stand17.11.2016):

1

25.4. Einführung  

2

2.5. H - Mimesis: Kunst und Musik als Nachahmung der Natur (Seidel 2004)

S - Natur als Basis musikalischer Universalien? (Wallin et al. 2000)

 

3

9.5. H - Affektenlehre (Kircher [1650] 1970), Dammann 1967), Mainka 1989)

S - Affektenlehre und Emotionspsychologie (Kötter 1996)

 

4

16.5. Ansätze zu einer Definition von Musik: Blume (1959), Dahlhaus / Eggebrecht [1985] 1987),  Riethmüller (1997)  
5 23.5. H - Beethoven, 5. Sinfonie (UA 1808) / Rezension von E.T.A. Hoffmann (1810)

S - Sozialgeschichtliche / musiksoziologische Deutung Beethovens (Schleuning 1978)

Matthias Horber kurz lang

Helena Moch

6 30.5. H/S Die Kompositionslehre J.B. Logiers (1827) und ihre empirische Überprüfung

H - Empfindung und Reflexion: musikalische Romantik I (Tadday 2004)

Christina Späth

Stefanie Lindenau

7 6.6. H - Empfindung und Reflexion: musikalische Romantik II (Tadday 2004)

S - Robert Schumann in musiksoziologischer / musikpsychologischer Sicht (Rummenhöller 1975 / Kleinen 1995)

 

Susanne Scheffke

8 13.6. H - Programmmusik Berlioz 1830, Schumann 1835,

 

Paolo Bröker

9

20.6. Musikdrama und Gesamtkunstwerk (Wagner 1852)

S - Sinnesintegration und Synästhesie (Day 2006)

 

10

27.6. H - Autonomieästhetik (Hanslick 1854)

S- Ausdrucksästhetik (Hausegger 1885) / Psychologische Ästhetik (Allesch 1988)

 

11

4.7. H - Musikästhetische Positionen im frühen 20. Jahrhundert (Danuser 1984)

S - Musikästhetik als Gesellschaftskritik (Adorno [1949] 1989)

 

Natascha Schmidt

12

11.7. offen  
  18.7. Prüfungen in der Fachrichtung Musik  

NEU: Von den Referentinnen und Referenten bereit gestellte Materialien (Handouts, Powerpoint-Präsentationen, etc.) sind durch Anklicken des jeweiligen Namens abrufbar.

Kommentar:

Es zählt zu den Grundfragen der Auseinandersetzung über Musik und Kunst, ob sich über Geschmack nun streiten lasse oder nicht. Wissenschaftlich betrachtet fällt dieser Bereich in die Zuständigkeit der Ästhetik, welche versucht - ausgehend von einer "Theorie der Wahrnehmungen" - allgemeine Gesetzmäßigkeiten von Musik und Kunst zu erforschen. Zugleich haben sich ästhetische Vorstellungen im Verlauf der Jahrhunderte immer wieder grundlegend gewandelt, was neben einem systematischen auch einen historischen Zugang zur Musikästhetik erfordert. Wir werden also die wichtigsten dieser Stationen von der Antike bis zur Gegenwart kennen lernen und teilweise empirischen Studien gegenüberstellen (z. B. zur Affektenlehre). Erforderlich hierfür ist die Bereitschaft zur wöchentlichen Lektüre zumeist kurzer, aber anspruchsvoller Texte. Selbstverständlich können dabei auch aktuelle Fragen etwa zur "Postmoderne", zur Ästhetik populärer Musik sowie zu den Erkenntnissen der Neurowissenschaft einbezogen werden.

Die Veranstaltung ist anrechenbar für die Modulkomponente L3, 6: "Musikästhetik"

Anforderungen für den Erwerb eines Leistungsnachweises nach alter Studienordnung (Schein)

Anforderungen für die Bestätigung der Modulkomponente "Musikästhetik"

Kurzreferat (30 Min, so dass in der Sitzung ein zweites Thema kontrastierend gegenübergestellt werden kann) und schriftliche Ausarbeitung

Kontakt:

jan.hemming
@uni-kassel.de

Literatur:

Ausleihbare Bücher werden im Semesterapparat "Hemming1" bereitgestellt, Präsenzexemplare (z. B. Lexika und Handbücher) verbleiben an ihrem regulären Aufstellort.

Adorno, Theodor W. ([1949] 1989): Philosophie der neuen Musik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.

Allesch, Christian G. (1988): 100 Jahre "Ästhetik von unten". Gustav Theodor Fechner. Jahrbuch Musikpsychologie, 5, S. 11-31.

Appen, Ralf von (2003): Konkrete Pop-Musik. Zum Einfluss Stockhausens und Schaeffers auf Björk, Matthew Herbert und Matmos. Samples. Das ASPM-Online-Magazin, 2, S. 1-10; zugleich verfügbar unter: http://www.lo-net.de/group/Samples/samples2/vappenp.pdf [12.3.2005].

Baugh, Bruce (1993): Prolegomena to any aestheics of rock music. Journal of Aesthetics and Art Criticism, 51(1), S. 23-29.

Baumann, Max Peter (Hrsg.) (2003): Cross-cultural aesthetics. Berlin: VWB (= The world of music; 45.2002,3).

Benjamin, Walter ([1963] 1936): Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. In: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. Drei Studien zur Kunstsoziologie (S. 7-44). Frankfurt a.M.: Suhrkamp.

Berlioz, Hector ([1830ff] 1979): Symphonie fantastique. Die 3 Hauptfassungen des Programms. In: Dömling, Wolfgang (Hrsg.): Hector Berlioz. Die symphonisch-dramatischen Werke. (S. 143-149). Stuttgart: Reclam.

Bimberg, Siegfried (1979): Handbuch der Musikästhetik. Leipzig: Deutscher Verlag für Musik.

Blume, Friedrich (1959): Was ist Musik? Ein Vortrag. Kassel: Bärenreiter.

Boulez, Pierre ([1951] 1979): Schönberg ist tot. In: Anhaltspunkte. Essays (S. 288-296). Kassel u.a.: Bärenreiter.

Cage, John (1970): The Future of Music: Credo. In: Kostelanetz, Richard (Hrsg.): John Cage. (S. 54-57). New York, Washington.

Dahlhaus, Carl (1970): Analyse und Werturteil. Mainz u.a.: Schott (= Musikpädagogik. Forschung und Lehre; 8).

Dahlhaus, Carl & Eggebrecht, Hans-Heinrich [1985] 1987: Gute und schlechte Musik. In: Was ist Musik? (S. 79-100). Wilhelmshaven: Noetzel.

Dammann, Rolf (1967): Der Affektbegriff. In: Der Musikbegriff im deutschen Barock (S. 215ff). Köln: Volk.

Danuser, Hermann (1984): Expressionismus und frühe Atonalität. In: Die Musik des zwanzigsten Jahrhunderts (S. 35-48). Laaber: Laaber (= Neues Handbuch der Musikwissenschaft; 7).

Day, Sean A. (2006): Was ist Synästhesie? In: Jewanski, Jörg & Sidler, Natalia (Hrsg.): Farbe - Licht - Musik: Synästhesie und Farblichtmusik (S. 15-30). Bern [u.a.]: Lang.

Dell'Antonio, Andrew (2004): Beyond structural listening? postmodern modes of hearing. Berkeley, CA, USA: University of California Press.

Erlmann, Veit (2001): "Musik in reinerer Form": Ladysmith Black Mambazo und die Politik und Ästhetik der World Music. In: Wicke, Peter (Hrsg.): Rock- und Popmusik. (= Handbuch der Musik im 20. Jahrhundert; Bd. 8) (S. 227-265). Laaber.

Federhofer, Hellmut & Wellek, Albert (1971): Tonale und dokekaphone Musik im experimentellen Vergleich. Die Musikforschung, 24, S. 260ff.

Flath-Becker, Sigrid & Konecni, Vladimir (1984): Der Einfluß von Streß auf die Vorlieben für Musik. Theorie und Ergebnisse der Neuen experimentellen Ästhetik. Jahrbuch Musikpsychologie, 1, S. 23-52.

Frith, Simon ([1987] 1992): Zur Ästhetik der populären Musik. PopScriptum 1. Beiträge zur populären Musik, S. 68-88; zugleich verfügbar unter: http://www2.hu-berlin.de/fpm/texte/frith.htm.

Fubini, Enrico ([1964] 1997): Geschichte der Musikästhetik. Von der Antike bis zur Gegenwart. Stuttgart u.a.: Metzler.

Hanslick, Eduard ([1854] 1976): Vom Musikalisch Schönen. Ein Beitrag zur Revision der Ästhetik der Tonkunst (Unveränderter Nachdruck der 1. Auflage Leipzig 1854 ed.). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

Hausegger ([1885] 1929): Die Musik als Ausdruck. In: Gatz, Felix M. (Hrsg.):Die Musik-Ästhetik in ihren Hauptrichtungen (S. 106-125). Stuttgart: Enke.

Heß, Frauke M. (2004): Stollen, Stollen, Abgesang.Die Spannung zwischen Besonderem und Allgemeinem im ästhetischen Erleben. Martin Seels Ästhetik des Erscheinens in musikpädagogischer Absicht gelesen. Zeitschrift für kritische Musikpädagogik, 3, S. 24-35; zugleich verfügbar unter: http://home.arcor.de/zf/zfkm/hess1.pdf [29.10.2005].

Hoffmann, E. Th A. ([1810] 1977): [Rezension zu Beethovens 5. Sinfonie; zuerst erschienen in: Allgemeine Musikalische Zeitung 12, 1810]. In: Schriften zur Musik. Aufsätze und Rezensionen. (S. 34-44). München.

Kircher, Athanasius ([1650] 1970): Musurgia universalis: 2 Teile in 1 Bd (Reprograf. Nachdr. d. Ausg. Rom 1650. ed.). Hildesheim u.a.: Olms.

Kleinen, Günter (1995): Die Kategorie des Fremden bei Robert Schumann. In: Nolte, Frank (Hrsg.): Bremer Jahrbuch für Musikkultur. Band 1. (S. 51-58). Bremen: Edition Temmen.

Kneif, Tibor (1973): Anleitung zum Nichtverstehen eines Klangobjekts. In: Faltin, Peter & Reinecke, Hans-Peter (Hrsg.): Musik und Verstehen. Aufsätze zur semiotischen Theorie, Ästhetik und Soziologie der musikalischen Rezeption. (S. 148-170). Köln: Volk.

Kötter, Eberhard (1996): Zu Bezügen zwischen den Benennungen von Affekten in der Barockmusik und Begriffen der heutigen Emotionspsychologie. Jahrbuch Musikpsychologie(12), S. 75-85.

Kretzschmar, Hermann ([1886] 1913): Sinfonie und Suite; 1. In: Führer durch den Konzertsaal; 1 (S. 211-220). Leipzig: Breitkopf & Härtel.

Kumpf, Hans (1976): Postserielle Musik und Free Jazz: Wechselwirkungen und Parallelen; Berichte, Analysen, Werktstattgespräche. Herrenberg: Döring.

La Motte-Haber, Helga de & Tramsen, Eckhard (Hrsg.) (2004): Musikästhetik. Laaber: Laaber (= Handbuch der systematischen Musikwissenschaft; 1).

Logier, Johann Bernhard (1827): Lehrbuch der musikalischen Composition. Auszug aus J. B. Logier's System der Musik-Wissenschaft. Berlin.

Loos, Adolf (1931): Ornament und Verbrechen (1908). In: Opel, Adolf (Hrsg.):Trotzdem. Gesammelte Schriften 1900-9103 (S. 78-88). Innsbruck; zugleich verfügbar unter: http://www.neumarkt-dresden.de/PDF-Dateien/Loos.pdf [20.2.2007].

Lyotard, Jean-François (1982): Mehrfache Stille, vielfaches Schweigen. In: Essays zu einer affirmativen Ästhetik (S. 95-123). Berlin: Merve.

Mahnkopf, Claus-Steffen (1990): Kundgabe - Komplexismus und der Paradigmenwechsel in der Musik. MusikTexte, 23, S. 20ff.

Mainka, Jürgen (1989): Athanasius Kirchers Exemplifizierungen zur Affektenlehre. Ein Beitrag zur Geschichte der Musikpsychologie. Beiträge zur Musikwissenschaft, 31(1), S. 81-94.

Martin, Bill (2002): Avant Rock: Experimental Music from the Beatles to Bjork. La Salle, IL, USA: Open Court.

Mischke, Jörg (1992): Pluralismus der ästhetischen Erfahrung oder: Wie postmodern ist populäre Musik. PopScriptum 1. Beiträge zur populären Musik, S. 89-95; zugleich verfügbar unter: http://www2.hu-berlin.de/fpm/texte/mischke.htm [24.4.2007].

Nietzsche, Friedrich ([1871] 1987): Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik. Frankfurt a.M.: Insel.

Nowak, Adolf & Behne, Klaus-Ernst (1997): Artikel "Musikästhetik". In: Finscher, Ludwig (Hrsg.): Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Zweite, neubearbeitete Ausgabe. (S. 968-1016). Kassel, Basel, London u.a.: Bärenreiter.

Panzarella, Robert (1980): The phenomenology of aesthetic peak experiences.Journal of Humanistic Psychology, 20(1), S. 69-85.

Riethmüller, Albrecht (1979/1980): Musikästhetik und musikalischer Genuß. Jahrbuch des Staatlichen Instituts für Musikforschung, 15, S. 171-202.

Riethmüller, Albrecht (1997): Artikel "Musiké - musica - Musik". In: Finscher, Ludwig (Hrsg.): Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Zweite, neubearbeitete Ausgabe. (S. S 1195-1210). Kassel, Basel, London u.a.: Bärenreiter.

Schleuning, Peter (1978): Warum wir von Beethoven erschüttert werden. Gründe und gesellschaftliche Folgen des Siegeszuges "absoluter" Instrumentalmusik seit Beethoven. Frankfurt a.M.: Roter Stern.

Schönberg, Arnold ([1946] 1976): Neue Musik, veraltete Musik, Stil und Gedanke. In: Stil und Gedanke. Gesammelte Schriften I (S. 25-34). Frankfurt a.M.: Fischer.

Schumann, Robert ([1835]1985): Sinfonie von H. Berlioz. In: Robert Schumann: Schriften über Musik und Musiker. (Reprint der Ausgabe Leipzig 1854, S. 118-149). Wiesbaden: Breitkopf & Härtel.

Seidel, Wilhelm (2004): Nachahmung der Natur. Über Modulationen des Prinzips im Blick auf die Musik. In: La Motte-Haber, Helga de & Tramsen, Eckhard (Hrsg.):Musikästhetik (S. 133-150). Laaber: Laaber (= Handbuch der Systematischen Musikwissenschaft; 1).

Sterneck, Wolfgang (1995): Der Kampf um die Träume - Musik und Gesellschaft. Von der Widerstandskultur zum Punk, von der Geräuschmusik bis zum Techno. Hanau: Komista.

Stigler, George J. & Becker, Gary S. (1977): De gustibus non est disputandum.American Economic Review, 67(2), S. 76-90.

Strawinsky, Igor (1983): Musikalische Poetik. In: Schriften und Gespräche I (S. 173-256). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

Tadday, Ulrich (2004): Zwischen Empfindung und Reflexion. Zur romantischen Musikästhetik. In: La Motte-Haber, Helga de & Tramsen, Eckhard (Hrsg.): Musikästhetik (S. 201-219). Laaber: Laaber.

Wallin, Nils Lennart; Merker, Björn & Brown, Steven (Hrsg.) (2000): The origins of music. Cambridge, Mass. [u.a.]: Mit (= Florentine Workshops in Biomusicology).

Wagner, Richard ([1852] 1994): Erster Teil: Die Oper und das Wesen der Musik. In: Oper und Drama. Stuttgart: Reclam.

Welsch, Wolfgang (1991): Ästhetik und Anästhetik. In: Ästhetisches Denken (S. 9-40). Stuttgart: Reclam.

Welsch, Wolfgang (Hrsg.) (1988): Wege aus der Moderne. Schlüsseltexte der Postmoderne-Diskussion. Weinheim: Acta Humaniora.